Die Einflussfaktoren für die Qualität:

Genetik: 

In erster Linie ist die Genetik verantwortlich für die Grundeigenschaften wie Muskelaufbau, Zartheit, Marmorierung, Geschmack. Das Fleisch von Aberdeen Angus Rinder kann die anspruchsvollsten Kundenwünsche erfüllen. 
 

Fütterung: 

Unsere Rinder erhalten ausschließlich erstklassiges, selbst hergestelltes, kontrolliertes Biofutter. Durch den Verzicht auf ein intensives Ausmastverfahren hat die Fleischfaser keine Chance dick, grob und trocken zu werden. 
 

Herkunft: 

Wir gehen sorgsam, liebe-, und respektvoll mit unseren Tieren um. Glückliche, zufriedene, gesunde Tiere in artgerechter Haltung ist unser Prinzip.
 
 

Schlachtung:

Wir legen besonderen Wert auf eine möglichst schonende und stressfreie Schlachtung. 
Das Schlachtalter bei unseren Rindern 
beträgt 22 bis 28 Monate. 
 

Reifung: 

Das Abhängen von Fleisch nach der Schlachtung ist entscheidend für die Zartheit und das Aroma des Produktes. 
Die freiwerdenden Enzyme bewirken eine Auflösung der Muskelfaserstrukturen und sorgen für die Fleischzartheit. Die dabei entstehenden Aminosäuren sind für die Aromabildung zuständig.